31. Januar 2022

Stadtrat verspielt Gestaltungsmöglichkeit bei E-Scootern

Der Stadtrat hat ein gut ausgearbeitetes Konzept zum E-Scooterverleih in Aschaffenburg abgelehnt. Vorgesehen waren 16 feste Abstellorte im Innenstadtbereich, sowie freies Abstellen im restlichen Stadtgebiet. Die E-Scooter hätten eine flexible Alternative für kurze Strecken im Stadtgebiet geboten. Längere Wartezeiten auf das Umsteigen des Busses hätten der Vergangenheit angehört.
„Durch die Ablehnung des Konzeptes läuft die Stadt die Gefahr, dass potenzielle Anbieter die Erlaubnis erklagen und es somit keine Gestaltungsmöglichkeiten mehr gäbe“, warnt Stadtrat Thomas Klein.


Neueste Nachrichten


  • 21. Feb. 24
    Erratum: Neues aus Unterfranken
    Korrekte Termine im Newsletter
    Leider haben sich mit der ersten Versendung des Newsletters kleinere Fehler in den Terminen eingeschlichen. Wir bitten um Entschudigung.  Termine, Berichte aus den Kreisverbänden, Bezirks- und Bundestag, sowie Impressionen von Veranstaltungen.
  • Aschaffenburg, 19. Feb. 24
    Haushalt der Stadt Aschaffenburg
    "Aschaffenburg mit zwei blauen Augen in die Zukunft"
    Trotz Rekordsteuereinnahmen und erheblicher Unterstützungen der Bundesebene ist die Finanzsituation der Stadt im freien Fall. Die diesjährige geplante Neuverschuldung in Höhe von 288.000 € darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich die Stadt in einer äußerst ernsten Situation befindet. Der aktuelle Haushaltsplan sieht das Aufbrauchen der gesamten zur...
  • Andrew Ullmann
    17. Feb. 24
    Neues aus der FDP Unterfranken
    Newsletter Februar 2024
    Termine, Berichte aus den Kreisverbänden, Bezirks- und Bundestag, sowie Impressionen von Veranstaltungen.
  • Aschaffenburg, 15. Jan. 24
    FDP Aschaffenburg-Stadt: „Finanzhaushalt der Stadt Aschaffenburg“
    Karsten Klein MdB , Bundestagsabgeordneter und Aschaffenburger Stadtrat, hat auf dem monatlichen Treffen des FDP-Kreisverbands Aschaffenburg-Stadt am 12. Januar 2024 über den Finanzhaushalt der Stadt gesprochen. Klein zeigte sich besorgt über die Entwicklung der Finanzpolitik seit den Kommunalwahlen 2020.