23. Februar 2022

Stadtteilverbindung Leider – Nilkheim

Die Stadtteilverbindung zwischen Leider und Nilkheim befindet sich für Fußgänger und Fahrradfahrer in einem verbesserungswürdigen Zustand. Zwar wurde vor einigen Jahren der Fahrbahnrand auf der linken Seite (von Leider kommend) aufgrund eines FDP-Antrags geschottert. Doch dies kann keine Dauerlösung bleiben. Nur auf dieser Seite können Fußgänger und Radfahrer kreuzungsfrei von Leider nach Nilkheim und umgekehrt gelangen. Die FDP hat deshalb die Planung eines befestigten und beleuchteten Fuß- und Radwegs beantragen.

Kreuzung Auweg und Kleine Schönbuschallee

Die Kreuzung Auweg und Kleine Schönbuschallee ist im Bereich der Fuß- und Radfahrerquerung entlang des Auwegs in einem inakzeptablen Zustand. In den letzten Monaten mussten sich dort Fußgänger und Radfahrer über eine schlammbedeckte Oberfläche bewegen. Die Kleine Schönbuschallee ist auf der gesamten städtischen Seite in einem ähnlichen schlechten Zustand.

Aus diesem Grund hat die FDP beantragt, dass die Kreuzung zwischen Auweg und Kleiner Schönbuschallee dauerhaft befestigt und die Kleine Schönbuschallee wieder mit einem befahrbaren Oberflächengranulat versehen wird.


Neueste Nachrichten


  • 27. Jun. 22
    Neues aus der FDP Unterfranken
    Juni 2022
  • 19. Mai 22
    Neues aus der FDP Unterfranken
    Mai 2022
  • 18. Mai 22
    Ampel-Koalition stärkt Radverkehrsförderung nachhaltig
    Ampel sorgt bei Gemeinden für Planungssicherheit und ermöglicht so die Umsetzung von Projekten
    Zur heutigen Bereinigungssitzung und mit Blick auf Beschlüsse die den Ausbau von Radwegen betreffen, erklärt der Haushaltsexperte und bayerische Landesgruppenchef der FDP-Bundestagsfraktion Karsten KLEIN:
  • 12. Mai 22
    Keine Zeit für neue Ausgabenwünsche
    Das positive Ergebnis der Steuerschätzung täuscht, kaum Spielraum für den Bund
    Zu den heute von Bundesfinanzminister Christian Lindner vorgestellten Ergebnissen der Frühjahrs-Steuerschätzung erklärt der Haushaltsexperte und bayerische Landesgruppenchef der FDP-Bundestagsfraktion Karsten KLEIN: