1. Februar 2021

Personalbedarf der Stadtverwaltung muss extern und objektiv überprüft werden.

Stadtrat beschließt FDP-Antrag

Der Stadtrat hat die Forderung der FDP aus dem November 2020 nach einer Aufgabenkritik, einer Organisationsuntersuchung und einer Personalbedarfsermittlung zugestimmt. In den vergangenen Jahren wurden von der Stadt Aschaffenburg neue Aufgaben übernommen, ohne dass bestehende Aufgaben und Organisationsstrukturen überprüft wurden. Nun sollten auf Vorschlag der Stadtverwaltung erneut eine Vielzahl von neuen Stellen geschaffen werden ohne eine externe und objektive Überprüfung der Notwendigkeit weiterer Personalstellen.FDP-Stadtrat Thomas Klein, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Aschaffenburg-Stadt, ergänzt: „In dieser schwierigen Lage fehlt uns der Blick von außen, der für eine objektive Beurteilung eines zusätzlichen Stellenbedarfs dringend nötig ist.“ Dies wird jetzt auf Grund des FDP-Antrags durchgeführt.Ursprünglich hatte die Stadtverwaltung die Schaffung von 49,5 zusätzlichen Stellen für 2021 vorgeschlagen. Auf Grund des Vorstoßes der FDP beschloss der Stadtrat jetzt, den Zuwachs auf zwei Jahre zu verteilen. FDP-Stadtrat Karsten Klein MdB gab zu bedenken: „Viele Bürgerinnen und Bürger der Stadt sind auf Grund der Corona-Krise in einer schwierigen - teilweise auch existenzbedrohenden - Lage. Unter diesen Bedingungen ist es gut, dass sich diegroße Mehrheit des Stadtrats unserer Ansicht angeschlossen hat, dass der Zuwachs gestreckt und priorisiert werden muss.“ Zudem soll in den kommenden Jahren der Stellenaufwuchs mit dem Fortschreiten der Organisationsuntersuchung abgeglichen werden.


Neueste Nachrichten


  • 23. Feb. 21
    Haushaltsrede von Karsten Klein
    Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, liebe Kolleginnen und Kollegen, ich möchte mich zunächst bei Ihnen Herr Oberbürgermeister und bei der Stadtverwaltung sowie bei allen Kolleginnen und Kollegen des Stadtrats für die Zusammenarbeit während der Haushaltsberatungen bedanken. Ich möchte in Anbracht der Zeit zunächst auf das bestimmende Thema der...
  • 23. Feb. 21
    Freie Demokraten fordern attraktive Innenstadt
    Die Aschaffenburger Stadträte der FDP, Karsten Klein und Thomas Klein, haben am 22. Februar 2021 dem Entwurf über den städtischen Haushalt zugestimmt. In seiner Rede ging Karsten Klein zuerst auf die Personalkosten der Stadt Aschaffenburg ein. Bereits im letzten Jahr hatten die Liberalen auf die steigenden Kosten hingewiesen. „In den letzten Jahren war es Praxis, dass der Stadtrat...
  • 15. Feb. 21
    Neujahrsempfang Online mit Wolfgang Kubicki MdB
    Deutschland braucht im Jahre 2021 Veränderungen, weil in der Vergangenheit zu wenige Veränderungen durchgeführt worden sind. Deshalb wird die FDP dringender denn je gebraucht. Mit diesem Credo startete Wolfgang Kubicki MdB, Vizepräsident des Deutschen Bundestages und Stellvertretender Bundesvorsitzender der FDP, seinen Auftritt auf Neujahrsempfang 2021 der FDP-Kreisverbände...
  • 15. Feb. 21
    Kunst überlebt. Der Haushaltsplan 2021 aus der Sicht der FDP
    Heute wurde der Kulturhaushalt 2021 des Bezirks Unterfranken beschlossen.