3. Dezember 2020

Thomas Klein fordert Ein-Euro-Ticket nach der Pandemiezeit

Aktuell ist das Busfahren in der Stadt Aschaffenburg an Samstagen kostenlos. Unser Stadtrat Thomas Klein setzt sich dafür ein, dass das „Null-Euro Ticket“ in der Pandemiezeit beibehalten wird. Diese Belebung der Innenstadt kommt besonders dem Einzelhandel zugute und soll gerade die kleinen Geschäfte vor dem Aus bewahren.

Um allerdings auch nach der Krise den Verkehr in der Stadt zu verringern, fordern wir die Einführung eines „Ein-Euro Tickets“ an Samstagen, sowie an Sonn- und Feiertagen. Dieser Erfolg konnte durch das kostenlose Fahren noch nicht erreicht werden. Daher fordern wir die Stadtverwaltung dazu auf, in Gespräche mit den Umlandgemeinden zu treten. Ziel soll es sein, ein „Ein-Euro Ticket“ mit angrenzenden Gemeinden des Landkreises ins Leben zu rufen.


Neueste Nachrichten