4. Februar 2020

Karsten Klein berichtet über Aschaffenburger Haushaltsfragen

Die Nettoneuverschuldung der Stadt Aschaffenburg bleibt auch im Jahre 2020 gleich Null. Diese positive Bilanz zog Bundestagsabgeordneter und Stadtrat Karsten Klein auf dem monatlichen Treffen des FDP-Kreisverbands Aschaffenburg-Stadt am 24. Januar 2020 in der Gutsschänke des Hofguts Unterschweinheim. 

Die Nettoneuverschuldung der Stadt Aschaffenburg bleibt auch im Jahre 2020 gleich Null. Diese positive Bilanz zog Bundestagsabgeordneter und Stadtrat Karsten Klein auf dem monatlichen Treffen des FDP-Kreisverbands Aschaffenburg-Stadt am 24. Januar 2020 in der Gutsschänke des Hofguts Unterschweinheim. Das erste Treffen der Aschaffenburger Freien Demokraten im neuen Jahr ist traditionsgemäß dem Thema „Haushalt“ gewidmet. Rund 25 Parteimitglieder fanden sich dazu in Schweinheim in der Gaststätte des FDP-Stadtrats Gerd Lüder zusammen.

Karsten Klein betonte, dass die Stadt Aschaffenburg zurzeit mit die höchsten Steuereinnahmen aller Zeiten zu verzeichnen habe. In einer solchen Situation müssten Rücklagen aufgebaut und nicht zurückgefahren werden. Die Einnahmen würden mit Sicherheit auf mal wieder schlechter werden. Aus diesem Grund sei die FDP gegen die für dieses Jahr beantragte Rücklagenentnahme von 8,5 Millionen Euro.

„Unsere Stadt soll auch in Zukunft leistungsfähig bleiben für wichtige Investitionen in Schulen, Krankenhaus und weitere Infrastruktureinrichtungen“, so Karsten Klein. Dazu sei auch in finanziell guten Zeiten eine strenge Ausgabendisziplin notwendig.


Neueste Nachrichten


  • 24. Feb. 20
    FDP Nilkheim: Nikolas Verhoefen als Vorsitzender wiedergewählt
    Der FDP-Ortsverband Aschaffenburg-Nilkheim hat auf seiner Ortsversammlung am 21.2.2020 in der Viktoria-Gaststätte  „Sullys 1901“ einen neuen Vorstand gewählt. Hierbei wurde der bisherige Ortsvorsitzende, der 35-jährige Diplom Volkswirt Nikolas Verhoefen, einstimmig im Amt bestätigt. Ihm werden zukünftig Michael Reiserth (64, Selbständiger) als Stellvertretender...
  • Karsten Klein
    Aschebersch, 18. Feb. 20
    Smart Aschebersch - Investitionen stärken
    FDP Stadträte zu Haushalt 2020
    Investitionen in den Schulbau z.B. Berufsschule oder in die Mobilitätswende werden in Zukunft nur möglich sein, wenn die Stadt die Ausgaben im Auge behält. Dafür steht die FDP. In dieser Stadtratsperiode sind die Ausgaben jedoch stärker als die Einnahmen gewachsen - trotz Rekordsteuereinnahmen. Die aktuellen Haushaltsberatungen haben gezeigt, dass die Mehrheit des Stadtrats...
  • 13. Feb. 20
    Peter Kolb gegen Verbote und Behinderungen im Stadtverkehr
    Der Verkehr in Aschaffenburg soll fließen. Fußgänger, Radfahrer, Öffentlicher Personennahverkehr und der automobile Individualverkehr sind gleichberechtigt zu behandeln. Das bestätigte Peter Kolb, Oberbürgermeister-Kandidat der FDP für die Aschaffenburger Kommunalwahl 2020.
  • 6. Feb. 20
    Stellungnahme der FDP Aschaffenburg-Stadt zur Ministerpräsidentenwahl in Thüringen
    Thomas Kemmerich wurde am 5. Februar 2020 zum Ministerpräsidenten in Thüringen gewählt gegen einen Kandidaten der Linken und gegen einen Kandidaten der AfD. Er hat sich als Kandidat der politischen Mitte zur Wahl gestellt und wurde in geheimer Wahl gewählt.