Aschaffenburg, 23. Dezember 2019

Junge Liberale zu Festival-Aus von „Afrika-Karibik“-Festival

Die Jungen Liberalen Aschaffenburg bedauern das endgültige Ende vom auch als „ONE RACE...HUMAN!-Festival“ bekannten bisher jährlich seit 1998 stattfindenden Festival am Mainufer unterhalb des Schlosses. 

Die Veranstalter nannten die mangelnde Unterstützung der Stadt Aschaffenburg als zentralen Grund für die Entscheidung das Festival 2020 nicht fortsetzen zu wollen. Zudem haben das schlechte Wetter beim Festival 2019 und schleppender Ticketverkauf eine Rolle gespielt.

Hendrik Frielingsdorf (Vorsitzender der JuLis, 18) hierzu: „Eine Stadt ohne Kultur ist eine Stadt ohne Zukunft. Die Stadtverwaltung verschläft es Aschaffenburg attraktiv für junge Menschen zu gestalten!“

Veranstaltungen, wie das „Afrika-Karibik“-Festival seien essentiell für die Freizeitqualität einer Region und würden darüber entscheiden, ob junge Menschen wegziehen oder nach Aschaffenburg kommen oder bleiben.

Lukas Weigand (Stadtratsspitzenkandidat der JuLis, 24) erklärt: "Wir wollen, dass junge Menschen gerne in der Region leben. Es braucht auf Seiten der Verwaltung ein anderes Bewusstsein, die Veranstalter solcher Festivals zu unterstützen und nicht nur mit bürokratischen Hürden zu belasten.“

Die Jugendorganisation der FDP setzte sich bereits im Sommer für den Erhalt des Festivals „Unten am Fluss“ ein. „Unten am Fluss“ wird 2020 wieder stattfinden. Nach dem Engagement der JuLis und anderer Verbände fanden Gespräche der Initiatoren und der Stadtverwaltung statt, die die Zukunft sicherten.


Neueste Nachrichten


  • 24. Feb. 20
    FDP Nilkheim: Nikolas Verhoefen als Vorsitzender wiedergewählt
    Der FDP-Ortsverband Aschaffenburg-Nilkheim hat auf seiner Ortsversammlung am 21.2.2020 in der Viktoria-Gaststätte  „Sullys 1901“ einen neuen Vorstand gewählt. Hierbei wurde der bisherige Ortsvorsitzende, der 35-jährige Diplom Volkswirt Nikolas Verhoefen, einstimmig im Amt bestätigt. Ihm werden zukünftig Michael Reiserth (64, Selbständiger) als Stellvertretender...
  • Karsten Klein
    Aschebersch, 18. Feb. 20
    Smart Aschebersch - Investitionen stärken
    FDP Stadträte zu Haushalt 2020
    Investitionen in den Schulbau z.B. Berufsschule oder in die Mobilitätswende werden in Zukunft nur möglich sein, wenn die Stadt die Ausgaben im Auge behält. Dafür steht die FDP. In dieser Stadtratsperiode sind die Ausgaben jedoch stärker als die Einnahmen gewachsen - trotz Rekordsteuereinnahmen. Die aktuellen Haushaltsberatungen haben gezeigt, dass die Mehrheit des Stadtrats...
  • 13. Feb. 20
    Peter Kolb gegen Verbote und Behinderungen im Stadtverkehr
    Der Verkehr in Aschaffenburg soll fließen. Fußgänger, Radfahrer, Öffentlicher Personennahverkehr und der automobile Individualverkehr sind gleichberechtigt zu behandeln. Das bestätigte Peter Kolb, Oberbürgermeister-Kandidat der FDP für die Aschaffenburger Kommunalwahl 2020.
  • 6. Feb. 20
    Stellungnahme der FDP Aschaffenburg-Stadt zur Ministerpräsidentenwahl in Thüringen
    Thomas Kemmerich wurde am 5. Februar 2020 zum Ministerpräsidenten in Thüringen gewählt gegen einen Kandidaten der Linken und gegen einen Kandidaten der AfD. Er hat sich als Kandidat der politischen Mitte zur Wahl gestellt und wurde in geheimer Wahl gewählt.